Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Großer Zulauf beim Murnauer Aktionsstand "Rettet die Bienen!"

ÖDP sammelte Volksbegehren-Unterschriften und baute Insektenhotels

Viele Menschen kamen an den Stand, um sich in die Volksbegehren-Listen einzutragen und um Insektenhotels aus Naturmaterialien zu bauen.

Viele Menschen kamen an den Stand, um sich in die Volksbegehren-Listen einzutragen und um Insektenhotels aus Naturmaterialien zu bauen.

"Stoppt das Artensterben, rettet die Bienen!" Unter diesem Motto sammelte auch die Landkreis-ÖDP am heutigen Samstag Unterschriften für das gleichnamige bayernweite Volksbegehren. Blickfang in der Murnauer Fußgängerzone war das 3 PS starke "Bienenrettungsmobil" APE, das derzeit im Kreis Garmisch-Partenkirchen und den Nachbarlandkreisen unterwegs ist, um für das von der ÖDP initiierte Projekt zu werben. Viele Menschen kamen an den Stand, um sich in die Volksbegehren-Listen einzutragen und um mit Angela Dein, Daniel Konopczynski und Kurt Christian Insektenhotels aus Naturmaterialien zu bauen.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Zulauf. Dies belegt das rege Interesse am Volksbegehren und am Thema Artenschutz“, so ÖDP-Pressesprecher Raphael Mankau. „Viele Menschen am Infostand äußern sich sehr besorgt über den enormen Rückgang der Artenvielfalt. Das Volksbegehren gibt ihnen die Möglichkeit, etwas zu bewegen.“ Auch Dr. Maiken Winter, Biologin und ÖDP-Landtagskandidatin aus Raisting, die zu den Fachsprechern des Volksbegehrens gehört und in Murnau zugegen war, hat inzwischen an vielen Ständen ähnliche Erfahrungen gemacht.

Ziel des Volksbegehrens ist es, das bayerische Naturschutzgesetz in wesentlichen Teilen zu verbessern, um dem grassierenden Artenschwund Einhalt zu gebieten. Unterstützt wird das Volksbegehren nicht nur von namhaften Wissenschaftlern, sondern mittlerweile von über 70 Bündnispartnern, darunter etliche politische Parteien und viele Umweltschutzorganisationen. Es sind bayernweit derzeit bereits rund 200.000 Unterschriftenlisten im Umlauf, was das enorme Interesse am Projekt zeigt.

Die nächsten Volksbegehren-Infostände der Landkreis-ÖDP finden am 4. August in Mittenwald und am 25. August in Garmisch-Partenkirchen statt.

Mehr zum Volksbegehren:
https://volksbegehren-artenvielfalt.de/

Blickfang in der Murnauer Fußgängerzone: das "Bienenrettungsmobil" APE, das derzeit im Kreis Garmisch-Partenkirchen und den Nachbarlandkreisen unterwegs ist, um für das Volksbegehren "Rettet die Bienen!" zu werben.

Blickfang in der Murnauer Fußgängerzone: das "Bienenrettungsmobil" APE, das derzeit im Kreis Garmisch-Partenkirchen und den Nachbarlandkreisen unterwegs ist, um für das Volksbegehren "Rettet die Bienen!" zu werben.

Zurück