Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Landtagswahl: ödp flächendeckend in allen Stimmkreisen

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ödp) in Bayern tritt lückenlos in allen 91 Stimmkreisen zur Landtagswahl am 28. September an. Alle ödp-Kandidaten wurden zur Wahl zugelassen. Landesweiter Spitzenkandidat ist der bayerische ödp-Vorsitzende Bernhard Suttner.

Die Spitzenkandidaten zur Landtagswahl in den Bezirken:

 

- Oberbayern: Prof. Dr. Klaus Buchner, ödp-Bundesvorsitzender, München

- Niederbayern: Bernhard Suttner, Landesvorsitzender, Kreis-/Gemeinderat, Windberg, SR

- Oberpfalz: Klaus Mrasek, Stadtrat, Amberg

- Oberfranken: Dr. Klaus Klumpers, Stadtrat, Coburg

- Mittelfranken: Manuela Forster, Nürnberg

- Unterfranken: Steffen Scholz; Kreisrat, Klingenberg

- Schwaben: Gabriela Schimmer-Göresz, Osterberg

 

Die Spitzenkandidaten zur Bezirkstagswahl:

 

- Oberbayern: Johanna Schildbach, Bezirksrätin, Rosenheim

- Niederbayern: Peter Michael Schmalz, Kreis- und Gemeinderat, Langquaid

- Oberpfalz: Arnold Kimmerl, 1. Bürgermeister, Pfreimd

- Oberfranken: Christoph Raabs, Kreisrat, Neustadt b. CO

- Mittelfranken: Jutta Helm, Stadträtin, Erlangen

- Unterfranken: Uwe Dolata, Stadtrat, Würzburg

- Schwaben: Alexander Abt, Stadtrat, Memmingen

 

Erstmals tritt die Ökologisch-Demokratische Partei mit dem erweiterten Parteinamen ödp/Bündnis für Familien an. "Damit wollen wir unseren Schwerpunkt Familienpolitik und unsere Forderung nach Einführung eines Erziehungsgehalts unterstreichen", so der ödp-Landesvorsitzende.

 

Rückfragen beantwortet Ihnen gerne die Landesgeschäftsstelle unter Presseservice@oedp-bayern.de oder Tel. (0851) 93 11 31, Fax 93 11 92.

 

Zurück