Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Rolf Beuting als ÖDP-Kreischef wiedergewählt

Mitgliederversammlung des ÖDP-Kreisverbands Garmisch-Partenkirchen

Rolf Beuting bei der Ehrung von Dr. Bettina Böhringer, Anna Schlegel und Achim Holzmann von der Murnauer Realschul-Initiative.

Der Murnauer Gemeinderat und Wirtschaftsförderer Rolf Beuting bleibt Vorsitzender des ÖDP-Kreisverbands Garmisch-Partenkirchen. Auch sein Stellvertreter, der Kreisrat und Zweite Bürgermeister von Riegsee, Rudolf Kühn, wurde im Amt bestätigt. Mit einem kleinen Neujahrsempfang, der Ehrung der Murnauer Realschul-Initiative und einem Referat des WBV-Geschäftsführers Thomas Grebenstein bot die ÖDP-Kreisversammlung in der Murnauer Gaststätte Burgklause ein abwechslungsreiches Programm.

„Dass es in Murnau eine Realschule gibt, verdanken wir vielen tausend Eltern, und nicht der CSU“, stellte Rolf Beuting in seiner Ehrung der Murnauer Realschul-Initiative fest. Er dankte stellvertretend Anna Schlegel, Dr. Bettina Böhringer und Achim Holzmann für deren Einsatz.

Thomas Grebenstein, Geschäftsführer der Waldbesitzervereinigung Ammer-Loisach, stellte in seinem Referat mit vielen Zahlenbeispielen dar, welchen Beitrag die heimische Waldwirtschaft zur Energiewende leisten könne. Obwohl der Landkreis Garmisch-Partenkirchen zu 49 % mit Wald bedeckt sei, könne Holz jedoch nur einen Mosaikstein in einem regenerativen Energiemix darstellen. Denn nur ca. 10 % des Holzes würden derzeit als Energieholz genutzt – der allergrößte Teil (rund 80 %) sei bei Fichten „Stammholz“, der Rest „Papierholz“ und „Industrieholz“. Wertvolles Stammholz zu verheizen, sei nicht sinnvoll – hier plädiere er erst für eine stoffliche (z. B. als Möbel), dann für eine thermische Verwertung.

Bei der Vorstandswahl wurden neben Beuting und Kühn auch Katharina Floßmann (Oberammergau) als Schatzmeisterin und Heidi Stangl (Murnau) als Schriftführerin wiedergewählt. Beisitzer sind Arno Blaschek und Herbert Stöckl (beide Garmisch-Partenkirchen), Elisabeth Letterer (Seehausen), Patrik Schlichte (Ettal), Guntram Gattner und Raphael Mankau (beide Murnau). Kassenprüfer sind Kati Ecker und Gerhart Meixner (beide Murnau).

Delegierte zum Landesparteitag sind Anastasia Kühn, Elisabeth Letterer, Heidi Stangl, Katharina Floßmann, Rolf Beuting und Patrik Schlichte (Ersatz: Rudolf Kühn). Als Delegierte zum Bezirksparteitag wurden gewählt: Anastasia Kühn, Elisabeth Letterer, Elisabeth Schlichte, Rolf Beuting und Gerhart Meixner (Ersatz: Rudolf Kühn).

„Energiewende aus Sicht der Waldbesitzer“ – das Thema des Referats von WBV-Geschäftsführer Thomas Grebenstein.

Der neue ÖDP-Kreisvorstand: (vorne, v. l.) Rudolf Kühn, Rolf Beuting, Guntram Gattner, (Mitte, v. l.) Patrik Schlichte, Katharina Floßmann, Heidi Stangl, Herbert Stöckl, (hinten, v.l.) Raphael Mankau, Elisabeth Letterer und Arno Blaschek.

Zurück